Drucken

In Unterzahl am Ende den Sieg verschenkt

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in Home

Nach langer Führung vergaben die Handballer des TV Igstadt einen sicher geglaubten Sieg in Eddersheim. Am Ende hieß es 34:35 (15:15) aus Sicht des TVI.

Ganz nah dran am ersten Saisonsieg waren die Handballer vom TV Igstadt. Im dritten Spiel der Saison in der Bezirksliga A gab eine Unterzahlsituation am Spielende den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage.

TVI steigert sich nach verschlafener Anfangphase

Zu Beginn der Partie geriet die Mannschaft vom Wasserturm gleich in einen 3:0-Rückstand. Die Abstimmung in der Abwehr und die Rückwärtsbewegung stimmten beim Absteiger noch nicht. Im Laufe der ersten Halbzeit steigerte sich der TVI jedoch und konnte fortwährend das eigene Spiel dem Gegner aufzwingen, ausgleichen und sogar in Führung gehen. Über eine 13:11-Führung ging es mit 15:15 ausgeglichen in die Kabine.

Starker Igstädter Rückraum

Nach dem Pausentee konnten die Igstädter an die guten letzten Minuten aus Hälfte eins anknüpfen und erneut mit zwei Toren in Führung gehen. Die Gastgeber aus Eddersheimer konterten jedoch und boten den Zuschauern einen offenen Schlagabstausch. Herausragend an diesem Spieltag der TVI-Rückraum mit Maik Wichmann, Ferdi Coskun und Christian Seifert, die zusammen 24 der 34 Igstädter Tore erzielten.

In Unterzahl zwei Punkte verloren

Bevor die Schlussphase anbrach, führte der TV Igstadt ständig und schnupperte an den ersten Punkten der Saison. Zehn Minuten vor Spielende sogar mit drei Toren. Doch die Mannschaft vom Wasserturm schaffte es nicht die Führung zu halten und geriet erneut ins Hintertreffen. Einige Unachtsamkeiten in der Defensive brachten dem Gast aus dem Wiesbadener Osten zudem zwei Zeitstrafen ein, die zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu kompensieren waren. Eddersheim nutze die Überzahl clever aus und übernahm bis zum Schlusspfiff die erneute Führung.

Umbruch nach Abstieg

Auch wenn das Endergebnis auf einen Treffer verkürzt werden konnte, reichte es erneut nicht für den ersten Saisonsieg. Die Herren vom TV Igstadt boten jedoch erneut eine konkurrenzfähige Leistung, wie in den ersten Saisonspielen zuvor. Nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga und einigen Abgängen sowie einem neuen Trainerduo, in Person von Udo Seifert und Michael Lieser, waren die Erwartungen an die Mannschaft durchaus gemischt.

Saisonziel: eingleisige Bezirksliga A

Nach der dritten Niederlage erwartet der TVI nun zum Derby den TV Bierstadt. Dann will das Team in der neuen Sporthalle im Berufsschulzentrum die ersten Punkte einfahren, um am Ende der Saison mindestens den 10. Tabellenplatz zu erreichen und damit die Qualifikation für die eingleisige neue Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt zu schaffen. Anwurf ist am kommenden Sonntag, 14. Oktober, um 16:00 Uhr.

Quelle: Wiesbadenaktuell.de