Drucken

Erster Auswärtssieg eine echte Hürde

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in Home

Mit Mühe und Not strich der TV Igstadt die ersten Auswärtspunkte ein. Die Handballerinnen vom Wasserturm gewannen beim TuS Dotzheim mit 19:18 (8:8).

Gegen das sieglose Team aus Dotzheim schienen im Vorfeld die Zeichen für den TV Igstadt, nach dem deutlichen und hohen Heimsieg gegen den PSV Grün-Weiß Wiesbaden, deutlich auf Sieg zu stehen. Doch die Auswärtshürde war beim TuS alles andere als niedrig.

Abschlussschwäche beim TVI

Die Heimmannschaft stieg zunächst mit hohem Tempo in das Spiel ein und konnte sich mit 2:0 Toren einen ersten Vorsprung herausarbeiten. Durch eine gute 5:1-Abwehr konnte Igstadt den Spielstand jedoch drehen und mit 4:2 in Führung gehen. Allerdings konnte sich der TVI aufgrund zahlreicher vergebener Torchancen in der Offensive nicht weiter absetzen und nur mit einem Spielstand von 8:8 in die Kabinen gehen.

Igstadt nutzt Überzahlspiel aus

Auch die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Zwar hielt Torfrau Marlen Katzmann den Igstädterinnen immer wieder den Rücken frei, die Gäste hatten aber deutliche Probleme mit der Dotzheimer Defensive und der zunehmenden Härte des Spiels. Als in der Schlussphase diese Härte der Heimmannschaft durch den Unparteiischen konsequent geahndet wurde, behielt Igstadt die Nerven und nutze die Überzahlsituation ruhig und konsequent aus, sodass die Handballerinen vom Wasserturm mit 19:18 den ersten Auswärtssieg der Saison feiern durften.

TV Igstadt Tore: Ju. Kern (8/4), Ja. Kern (5), Neumann (4), Kühne, Lorenz

Quelle: Wiesbadenaktuell.de