Drucken

Trotz 66 Tore im Derby kein Gewinner

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in Home

Das Handball-Derby zwischen der MSG Nordenstadt/Auringen und dem TV Igstadt endete nach spannenden 60 Minuten mit 33:33 (17:17).

Zu Beginn der Partie startete der Gast aus Igstadt stark. Die Mannschaft des TVI führte zu Beginn mit 6:3. Doch das große Manko der neu zusammengestellten Truppe vom Wasserturm bleibt vorerst die Abwehr, die es nicht schaffte, sich auf den ebenfalls starken Angriff aus Nordenstadt/Auringen einzustellen und eine Gegenwehr darzustellen. Es entwickelte sich daraus folgenden eine von Angriffsaktionen geprägte Partie, in der die Abwehrreihen nur eine untergeordnete Rolle spielten. Trotzdem führte der TVI in der ersten Halbzeit ständig. Nur zum Ende der 1. Halbzeit schaffte die MSG den Ausgleich zum 17:17.

Igstadt kann die Führung nicht halten

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Die Angriffsreihen auf beiden Seiten dominieren, während die Abwehr die große Schwäche beider Mannschaften zu sein scheint. Ebenfalls wechselte die Führung zwischen beiden Mannschaften einige Mal, bis Igstadt erneut wieder mit zwei Toren in Führungen gehen konnte. Die MSG schaffte noch einmal den Ausgleich zum 31:31.

Siebenmeter zum letzten Ausgleich

Die letzten Spielminuten gestalteten sich nicht weniger spannende. Drei Minuten vor Schluss legte Igstadt mit 33:11 vor. Doch wieder einmal schaffte es die Mannschaft vom Wasserturm nicht, die Führung zu halten. Am Ende führte eine unglückliche Zeitstrafe für Igstadt dazu, dass der Gastgeber mit Überzahl die Chance bekam die Partie zu Ende spielte und zum Schluss die Partie mit einem Siebenmeter zum 33:33 ausglich.

Quelle: Wiesbadenaktuell