Drucken

9. Spieltag TV Igstadt – TG 04 Sachsenhausen 36 : 22 (20 : 13)

Geschrieben von Uwe Krollmann. Veröffentlicht in 1.Männer

Pflichtsieg gegen Kellerkind

Gegen den Tabellenletzten konnte der TVI personell aus den Vollen schöpfen. Aus der Stammformation fehlte lediglich Felix Komorowski, während Michael Lieser wieder mit an Bord war. Aus der zweiten Mannschaft kamen Marcel Vanvor und Tim Roßmann zu ihrem erneuten Einsatz.

Die Gäste aus dem Frankfurter Bezirk mussten sich von Beginn an mit einer sehr offensiven Abwehrformation des TVI auseinandersetzen. Diese Variante brachte jedoch nicht sofort den erhofften Erfolg. Doch nach nur weinigen Minuten waren die Abstimmungsprobleme beseitigt und durch die konsequent vorgetragene erste und zweite Angriffswelle kam man zu schnellen und einfachen Toren. Dass hierbei zahlreiche Chancen nicht genutzt wurden, brachte den Trainer des TVI dennoch immer wieder in Rage. Die Konsequenz war ein Wechsel der gesamten ersten Sechs (16:6), wobei hierbei der besondere Augenmerk auf die Spielanteile für die zweite Formation des TVI gelegt wurde. Nach anfänglich gutem Start und zwei schnellen Toren (18:6) riss allerdings der Faden im Angriffsspiel und zahlreiche unnötige technische Fehler wurden im Gegenstoß zu sechs Toren in Folge (19:12) durch die Gäste genutzt. Dennoch konnte der TVI, zumindest mit einer sieben Tore Führung, in die Kabine gehen.

Die Enttäuschung über den Spielverlauf machte der Trainer des TVI seiner Mannschaft unvermittelt klar und so waren alle Akteure gewillt, den Hebel auf Vollgas jetzt endlich umzulegen. Das gelang auch in den Anfangsminuten des zweiten Spielabschnitts sehr eindrucksvoll, jedoch schien das Tor der Gäste wie vernagelt zu sein. Umso mehr man versuchte den Ball mit aller Gewalt in den Maschen des gegnerischen Gehäuses unterzubringen, desto mehr scheiterte man gleich reihenweise in aussichtsreicher Position. Da die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste jedoch auch in dieser Phase der Begegnung nur ein Tor erzielen konnten, blieb dieser Blackout des TVI ohne nennenswerte Konsequenzen. Erst ab der vierzigsten Spielminute war man wieder in der Lage, den Klassenunterschied deutlich zu machen und die Führung auf 31:17 auszubauen. Am Ende war es ein Pflichtsieg, bei dem sich einige Leistungsträger nicht wirklich mit Ruhm bekleckerten. Sollte man sich am kommenden Wochenende in ähnlicher Verfassung gegen den drittplatzierten TV Breckenheim II präsentieren, wird man sich ganz schnell auf dem Boden der Tatsachen wiederfinden. Das Spiel findet am kommenden Sonntag, den 24. November 2013 um 16:00 Uhr in der neuen Sporthalle des Berufsschulzentrums Wiesbaden statt.

 

TV Igstadt:

Silvan Rapp (1.-30.), Marcel Vanvor (31.-60.);

Michael Lieser (2), Thorsten Bienhaus (3), Benedict Scholz (1), Christian Seifert (8/2), Alexander Noll (2), Johannes Kamprath (3), Jens Engel (1), Tim Roßmann (2), Christoph Jordan (4), Erhan Kaya (2), Rolf Stiel (1), Ferdi Coskun (7).

 

Schiedsrichter:  Mebesius/Trubljanin (TuS Dotzheim/TGS Langenhain)

Zeitstrafen:       TVI 1x; TG 2x

Rote Karten:     keine

Siebenmeter:    TVI 4/2; TG 3/1

Zuschauer:       80

Spielfilm:          2:1; 3:3; 7:3; 8:4; 15:5; 18:6; 19:12; 20:13 // 21:13; 25:14; 26:15; 29:16; 31:17; 35:18; 36:20; 36:22