Drucken

10. Spieltag TV Igstadt – TV Breckenheim II 32 : 23 (14 : 13)

Geschrieben von Uwe Krollmann. Veröffentlicht in 1.Männer

TV Igstadt siegt deutlich gegen ersatzgeschwächte Breckenheimer

Gegen den direkten Tabellennachbarn konnte der TV Igstadt personell das Beste auffahren, was es zu bieten hat. Aus dem Kader fehlte nur der Langzeitverletzte Felix Kamprath im Tor, während Michael Lieser und Nachwuchstorwart Marcel Vanvor erneut mit von der Partie waren.

Da die Gäste aufgrund ihrer Erfahrung mit allen Wassern gewaschen sind, bezog sich die Ansage des Trainers vor dem Spiel weniger auf die Spielweise, sondern eher mehr auf die eigene zu erbringende Leistung hinsichtlich der Disziplin auf dem Platz. So wollte man aus einer guten 5:1-Abwehr heraus agieren und über eine temporeich vorgetragenen ersten und zweiten Welle die Gäste unter Druck setzen. Dies gelang in den Anfangsminuten recht gut, woraus aufgrund der vergebenen Chancen keine Führung, sondern ein 1:3-Rückstand resultierte. In der anschließenden Phase des Spiels wollte der TVI die Vorentscheidung der Begegnung viel zu früh herbeiführen und scheiterte gleich reihenweise in mehr als aussichtsreicher Position am glänzend aufgelegten Schlussmann des TVB, Sören Gemmerich. So verlief die erste Halbzeit weiterhin sehr ausgeglichen, wobei der TVB wesentlich cleverer und abgeklärter seine Torchancen für sich nutzte. Zudem erhitzen sich die Gemüter des TVI aufgrund von Schiedsrichterentscheidungen ins Unermessliche, welches wiederum mit Zeitstrafen geahndet wurde. Dennoch rissen sich die TVI-Akteure auf dem Platz noch einmal zusammen und konnten dem Spiel in Unterzahl nach 9:12-Rückstand eine Wende geben, woraus die verdiente 14:13-Führung zur Pause entstand.

Die Ansage des Trainers in der Kabine sich an die vorgegebene Linie zu halten, wurde erneut in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ignoriert. Zwar konnte der TVI die Führung auf zwei Tore zum 22:20 ausbauen, musste jedoch im Gegenzug eine Zeitstrafe wegen Meckerns und einen Siebenmeter hinnehmen. Die logische Konsequenz war der Ausgleich zum 22:22 in der 42. Minute. Die jetzt anberaumte Auszeit des Trainers zeigte dann endlich die erhoffte Wirkung und der TVI besann sich auf seine spielerischen Qualitäten. Maßgeblich für den Erfolg seiner Mannschaft war Silvan Rapp, der einige Großchancen der Gäste vereitelte, ehe in beeindruckender Weise die Führung auf 27:22 ausgebaut werden konnte. Dem TVB gelang kaum noch ein Durchbruch gegen die stabile TVI-Abwehr, woraufhin die Vorentscheidung gefallen war. Besonders erfreut war der Trainer des TVI über die Leistung von Christoph Jordan, der in seiner unnachahmlichen Art gleich sieben Mal den Ball in die Maschen wuchtete und zu einem der Besten seines Teams an diesem Sonntagnachmittag avancierte. Dennoch ist derzeit der Garant des Erfolges beim TV Igstadt das gesamte Team. Wenn man es schafft, sich am kommenden Wochenende in identischer Weise zu präsentieren, kann man bis Weihnachten noch sechs Punkte sammeln. Gegner ist das junge Team des TV Idstein II, mit dem man am kommenden Samstag, den 30. November 2013 um 20:30 Uhr am Hexenturm in Idstein seine Kräfte messen wird.

 

TV Igstadt:

Silvan Rapp (1.-45./56.-60.), Marcel Vanvor (46.-55.);

Michael Lieser, Thorsten Bienhaus (5/3), Benedict Scholz, Christian Seifert (7/1), Alexander Noll (3), Johannes Kamprath (1), Felix Komorowski (1), Jens Engel (2/1), Christoph Jordan (7), Erhan Kaya, Rolf Stiel (1), Ferdi Coskun (5).

 

Schiedsrichter:  Vogt/Steudel (TG Kastel/TuS Nieder-Eschbach)

Zeitstrafen:       TVI 4x; TVB 3x

Rote Karten:     keine

Siebenmeter:    TVI 7/5; TVB II 5/1

Zuschauer:       150

Spielfilm:          1:3; 3:3; 4:5; 5:5; 6:7; 7:9; 9:9; 9:12; 12:12; 13:12; 13:13; 14:13 //

                     15:13; 16:15; 17:16; 18:17; 20:17; 20:20; 22:21; 26:21; 27:22; 29:23; 32:23