Drucken

5. Spieltag SV Bad Camberg II a.K. – TV Igstadt II 22 : 31 (11 : 15)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 2. Männer

Ungefährdeter Sieg der Igstadter Zweiten

Mit wieder nur sechs Feldspielern, davon einem mit Rippenprellung  und nur einem Torwart,  musste die Igstadter Zweite gegen  den SV Bad Camberg 2 antreten und feierte einen unangefochtenen Kantersieg. Ohne Benedict Scholz und Niklas Welbers (ausgliehen erste Mannschaft), Julian Ohler (beruflich), Marius Braun (noch nicht spielberechtigt) und Manuel Welbers  begann das Spiel  relativ ausgeglichen, bis zum  3:3 konnte sich keine der beiden Mannschaften  erfolgreich absetzen.

Ab der achten Minute schlug dann die Stunde  des Timo Meurer. Wieder und wieder schaffte er es, durch aufmerksames Spiel  in der Abwehr, den Cambergern den Ball weg zu spitzeln um so Überlaufangriffe einzuläuten. Die er dann entweder selbst oder mit schönen anspielen zu Tim Roßmann abschloss.  So konnte man bis auf 3:7 davon ziehen. Diese Führung sollte man bis zum Spielende nicht mehr abgeben.  Lion Lynker, einer der neuen im Team, zeigte auf rechts eine starke Abwehrleistung und konnte mit dem ein oder anderen Tor, Nadelstiche setzen.  Den Versuch,  keine Zeitstrafen zu bekommen,  konnte man bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit umsetzen. Doch dann waren es  Andreas Eichmann und Jan Roßmann die ihre Gegenspieler nur noch mit Fouls stoppen konnten und berechtigte Zeitstrafen kassierten. Drei Gegentore in Serie waren die Folge.  So konnte man nur mit 11:15 in die Halbzeit gehen.

Weiter so konsequent und konzentriert weiterspielen,  war die Vorgabe für die zweite Hälfte, die auch ausnahmslos  umgesetzt  wurde. Für das Team vom Wasserturm wurde es nur einmal,  beim Stand von 16:18, knapp, doch auch da zeigte das Team starke Nerven und bot dem Gegner Paroli. Durch eine taktische Umstellung und einen glänzend aufgelegten Jakob Müller(11 Tore) machte Igstadt den „Sack“ zu und zog Tor um Tor davon.  Ohne weitere Zeitstrafen und einem stark agierenden Torwart Marcel Vanfor, der den Gegner eins ums andere Mal zum Verzweifeln brachte, siegte Igstadt mehr als verdient mit 22:31. Man fragt sich nach solch einem Spiel, wo die Mannschaft in der Tabelle stehen würde, hätte man nicht  zu Beginn der Saison, aus Unerfahrenheit so viele Punkte liegen lassen.

 

TV Igstadt:

Marcel Vanvor (Tor), Jakob Müller (11), Timo Meurer (8), Tim Roßmann (8), Lion Linker (3), Jan Roßmann (1), Andreas Eichmann.

Spielfilm:   1:0, 1:1, 3:3, 3:7, 5:7, 5:10, 6:13, 8:15, 11:15 ///

               12:15, 13:17, 14:18, 16:18, 16:20, 17:23, 18:23, 18:26, 20:27, 20:29, 20:30, 21:31, 22:31.