Drucken

TV Igstadt – HSG Anspach/Usingen 21:26 (8:12)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 1.Damen

TV Igstadt bleibt weiter auf Abstiegskurs

Nachdem die Damen des TVI das letzte Spiel wegen Personalmangels kampflos abgeben mussten, galt es gegen die HSG eine gute Leistung abzurufen. Und man startete gar nicht schlecht in die Partie und konnte bis zum 8:8 ordentlich mithalten.

Drucken

TuS Nordenstadt II – TV Igstadt 24:21 (11:13)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 1.Damen

Igstadts Damen schaufeln sich ihr eigenes Grab

Im Kellerduell gegen den TuS Nordenstadt gingen die Damen des TVI leider als verdienter Verlierer vom Platz. Dabei fing es gar nicht so schlecht an. Zwar ging die Gastgeber mit 3:1 in Führung, nach Umstellung auf eine offenere Abwehrformation legte man Nordenstadts Sieben lahm. Im Angriff spielte man den Angriff ruhig und besonnen durch und warte auf die Lücken. Zur Halbzeit stand es 11:13 für die Gäste.

Drucken

TV Igstadt – SV Seulberg 19:18 (10:11)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 1.Damen

Wichtige Punkte im Abstiegskampf

Handballkrimi am Wasserturm. Nachdem die Damen des TV Igstadt aus den letzten drei Partien punktlos hervorgingen, war klar, dass dieses Match gegen Seulberg durchaus richtungsweisend sein konnte. Gerade gegen die Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte ist ein Sieg unumgänglich, wenn man die A-Klasse noch halten will.

Drucken

TUS Holzheim – TV Igstadt 25:21 (12:12)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 1.Damen

Die Damen vom TV Igstadt kassierten beim Tabellenzweiten in Holzheim eine 21:25-Niederlage. Eine 5 minütige Schwächephase in der zweiten Halbzeit ließ sie wieder auf einen Abstiegsrang zurückfallen.

Drucken

TG Schierstein – TV Igstadt 24:13 (12:6)

Geschrieben von Maik Wichmann. Veröffentlicht in 1.Damen

Weitere Niederlage für TVI-Damen

Die TVI-Damen mussten kurz vor der Winterpause eine erneute Niederlage gegen den Gastgeber aus Schierstein einstecken. Man startete wie in den vorherigen Spielen zu statisch in der Abwehr. Die TG konnte mit einfachem Eins-gegen-Eins Verhalten in die vorhandenen Lücken der Gäste stoßen und somit einfache Tore erzielen.